Kaufland gibt Pläne für Märkte in Australien auf

  • img
    Das Logo von "Kaufland" an einer Filiale der Supermarktkette. Foto: Jens Wolf/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Artikel vom 22. Januar 2020 - 09:23

Neckarsulm (dpa) - Die Supermarktkette Kaufland gibt ihre Pläne für eine Expansion nach Australien auf. Man wolle sich angesichts einer fortschreitenden Konzentration im Lebensmitteleinzelhandel in Europa auf seine dortigen Kernmärkte konzentrieren, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Neckarsulm mit. «Diese Entscheidung ist uns nicht leichtgefallen. Wir haben uns in Australien stets willkommen gefühlt», sagte der kommissarische Vorstandsvorsitzende Frank Schumann laut Mitteilung. Kaufland betreibt europaweit rund 1300 Filialen, davon etwa die Hälfte in Deutschland. 132 000 Menschen arbeiten für das Unternehmen.