Bushaltestellen in Böblingen beschädigt

Artikel vom 30. November 2020 - 15:36

BÖBLINGEN (red). Am Wochenende sind Bushaltestellen in der Freiburger Allee und am Hanns-Klemm-Platz in Böblingen beschädigt worden. Jetzt ermittelt die Polizei gegen noch unbekannte Täter und bittet Personen, die Hinweise geben können, sich unter Telefon (0 70 31) 13-25 00 zu melden.

In der Freiburger Allee hatten Zeugen am Sonntag gegen 1.30 Uhr eine etwa fünfköpfige Gruppe im Bereich der Bushaltestelle beobachtet. Die Unbekannten konsumierten Alkohol und waren laut. Schließlich habe eine Person aus der Gruppe mit einem Werkzeug, möglicherweise einer Spitzhacke, auf eine Scheibe der Bushaltestelle eingeschlagen. Diese zersprang. Die gesamte Gruppe machte sich anschließend davon. Die alarmierte Polizei führte Fahndungsmaßnahmen durch, konnte jedoch keine Tatverdächtigen feststellen.

Am Montag gegen 7.45 Uhr meldete eine Passantin, dass auch die Scheiben der Bushaltestelle am Hans-Klemm-Platz eingeschlagen worden waren. Der entstandene Gesamtsachschaden wurde auf etwa 800 Euro geschätzt. Möglicherweise besteht zwischen den beiden Sachbeschädigungen ein Tatzusammenhang.

Verwandte Artikel