Zusammenstoß in Unterführung

Die B464 war am Mittwochabend bis kurz vor zehn voll gesperrt - Die Polizei sucht nach Zeugen.

  • img
    Aus noch ungeklärter Ursache kam eine 21-Jährige Audi-Fahrerin in den Gegenverkehr Fotos: SDMG

Artikel vom 26. November 2020 - 13:06

HOLZGERLINGEN (red). Um kurz nach 17 Uhr kam es am Mittwochnachmittag auf der B464, Höhe Holzgerlingen, in der Unterführung zu einem schweren Verkehrsunfall. Eine 21-Jährige befuhr mit einem blauen Audi A6 die B464 in Fahrtrichtung Böblingen. Aus unbekannter Ursache kam sie in der Unterführung nach links auf die Gegenfahrbahn, wo sie mit dem entgegenkommenden VW einer 75 Jahre alten Frau frontal zusammenstieß. Ein dem VW folgender 32-Jähriger konnte seinen Mercedes-Benz Kleintransporter nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr in die Unfallstelle.

Schwerverletzte werden in Krankenhäuser gebracht

Durch den Unfall wurde die 75-Jährige im Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr geborgen werden. Die drei Unfallbeteiligten erlitten laut Polizei schwere Verletzungen und wurden durch den Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser gebracht. Alle drei Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit, der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt 60 000 Euro.

Die Unterführung der B464 war bis 21.50 Uhr zur Unfallaufnahme und Bergung in beiden Fahrtrichtungen voll gesperrt. Eine örtliche Umleitung war eingerichtet, es kam zu keinen nennenswerten Verkehrsbeeinträchtigungen. Die Freiwillige Feuerwehr Holzgerlingen war mit drei Fahrzeugen und 14 Einsatzkräften vor Ort, die Rettungsdienste mit drei Rettungswägen und zwei Notärzten. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer (07 11) 68 69 0 zu melden.

Verwandte Artikel