Angestellte einer Tankstelle verhindert Betrug

Artikel vom 29. Oktober 2020 - 12:36

WALDENBUCH (red). Eine 21 Jahre alte Angestellte der Esso-Tankstelle in der Stuttgarter Straße alarmierte am Mittwochmittag die Polizei, nachdem sie einen Betrug gewittert hatte. Die Frau wurde stutzig, als sich eine Seniorin bei ihr nach Gutscheinkarten für eine digitale Vertriebsplattform informierte. Wie die hinzugerufenen Beamten im Anschluss ermittelten, war die 78-Jährige am Mittwoch telefonisch von einer noch unbekannten Täterin kontaktiert worden. Diese teilte der Seniorin mit, dass sie bei einem Gewinnspiel gewonnen habe. Die Gewinnauszahlung könne jedoch nur stattfinden, wenn die Frau 800 Euro in Gutscheinkarten erwerben würde. Diese wollten die Täter dann bei ihr abholen. Einen Termin hatten die Betrüger bereits auf nachmittags angesetzt. Die Wohnanschrift wurde im weiteren Verlauf überprüft. Es konnten jedoch keine Verdächtigen festgestellt werden.

Verwandte Artikel