Am Langen See: Streit wird zur Schlägerei

Gruppe junger Erwachsener prügelt sich.

Artikel vom 12. August 2020 - 14:30

BÖBLINGEN (red). Am Mittwoch gegen 1.40 Uhr kam es am Langen See zu einer Schlägerei zwischen zwei Gruppen junger Leute. Zwei 18- und 19-Jährige stießen zunächst im Bereich der Treppen auf eine Gruppe bestehend aus einem 17-Jährigen, der in Begleitung zweier 17-jähriger Mädchen und einer 18 Jahre alten Frau war.

Die beiden Parteien gerieten in einen Streit, wie die Polizei berichtet. Sie beleidigten sich gegenseitig und der 19-Jährige schubste eine der beiden 17-Jährigen. Nachdem die beiden Gruppen wieder verschiedener Wege gegangen waren, kam es am Spielplatz zu einer erneuten Konfrontation. Der 19-Jährige schlug nun die zweite 17 Jahre alte Teenagerin ins Gesicht, worauf deren Begleiter diesen mit einer abgeschlagenen Glasflasche bedrohte. Der reagierte hierauf mit zwei Faustschlägen, die sein Gegenüber zu Boden streckten. Als ihm das 17 Jahre alte Mädchen zur Hilfe eilte und den 19-Jährigen von dem am Boden liegenden Jugendlichen wegschubste, trat dieser sie so heftig, dass auch sie zu Boden ging. Dort trat er weiter auf sie ein.

Die zweite junge Frau alarmierte nun die Polizei. Als die Beamten des Polizeireviers Böblingen vor Ort eintrafen, verhielten sich alle Beteiligten kooperativ. Ein Rettungswagen wurde zur Versorgung der Verletzten hinzugezogen. Alle sechs Personen waren mehr oder weniger stark alkoholisiert. Es werden nun Ermittlungen wegen Beleidigung, Bedrohung und Körperverletzung geführt.

Verwandte Artikel