Taxifahrt mit Falschgeld bezahlt

Polizei sucht Zeugen zum Fall.

  • img
    Nachdem zwei Männer einen Taxifahrer mit einem gefälschten 100-Euro-Schein bezahlt haben, sucht die Polizei nach Zeugen Foto: Eibner/Drofitsch

Artikel vom 10. August 2020 - 17:06

BÖBLINGEN (red). Zwei bislang unbekannte männliche Fahrgäste ließen sich am Samstagabend gegen 23.30 Uhr vom Böblinger Bahnhof in Richtung Dagersheim fahren, wobei die Fahrt auf Wunsch der Fahrgäste über das Böblinger Flugfeld führen sollte. Vor einer Bankfiliale in der Konrad-Zuse-Straße stiegen die beiden unbekannten Täter aus und bezahlten die bis dahin angefallenen Beförderungskosten im einstelligen Euro-Bereich mit einem 100-Euro-Schein. Der Taxifahrer gab das Rückgeld überwiegend in Scheinen heraus und bemerkte erst kurz danach, dass es sich bei dem 100-Euro-Schein um Falschgeld handelte.

Zu diesem Zeitpunkt hatten sich die beiden Unbekannten bereits zügig in Richtung Langer See auf und davon gemacht. Beide Täter sind laut Aussagen eines Zeugen schätzungsweise zwischen 16 und 17 Jahren alt. Einer der beiden ist etwa 170 cm groß, hat schwarzes Haar und ein südländisches Erscheinungsbild. Er trug eine kurze Hose sowie ein kurzes gestreiftes Hemd mit dunkelroter Aufschrift. Der andere ist etwa 180 cm groß und trug eine lange helle Jeans sowie ein weißes T-Shirt mit Aufdruck. Weitere Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Böblingen, Telefon (07031) 13-25 00, in Verbindung zu setzen.

Verwandte Artikel