39-Jähriger geht auf Polizisten los

Artikel vom 04. August 2020 - 18:30

RENNINGEN/LEONBERG (red). Ein 39-Jähriger beschäftigte am Montagabend in Renningen und Leonberg mehrmals die Polizei. Zunächst musste der Rettungsdienst in der Industriestraße in Renningen tätig werden, da der Mann alkoholbedingt mit einem Bekannten in Streit geraten war, stürzte und sich an einer Scherbe die Hand aufgeschnitten hatte. Da der 39-Jährige im Rettungswagen randalierte, mussten Polizeibeamten den Mann dann beruhigen und im Streifenwagen zum Polizeirevier Leonberg transportieren. Dort begann er, in der Zelle zu randalieren. Mit Kopfstößen versuchte der Mann dann die Polizisten auf der Fahrt und später im Krankenhaus erneut zu verletzen. Außerdem beleidigte er die Beamten.

Verwandte Artikel