Polizei schnappt Exhibitionisten

37-Jähriger trieb am Böblinger Rosengarten sein Unwesen.

  • img

Artikel vom 29. Juli 2020 - 17:06

BÖBLINGEN (red). Am Dienstag wurde gegen 22.30 Uhr in der Parkstraße in Böblingen im dortigen Rosengarten ein Exhibitionist gemeldet. Vier Frauen hatten sich dort auf eine Parkbank gesetzt, als sich ein Mann hinter sie stellte und mit heruntergelassener Hose an seinem Glied manipulierte, wie die Polizei berichtet. Eine der Frauen erblickte den Mann und schrie auf, sodass der Mann seine Hose hochzog und in Richtung der Fußgängerunterführung zum Kaufmännischen Schulzentrum flüchtete.

Durch die Personenbeschreibung der geschädigten Frauen konnte ein 37-jähriger Tatverdächtiger durch eine Streifenwagenbesatzung im Paul-Gerhardt-Weg festgestellt und einer Personenkontrolle unterzogen werden. Hierbei führte er in seinem Rucksack Oberbekleidung mit, welche zuvor durch die Geschädigten beschrieben worden war. Der Tatverdächtige wurde im Anschluss vorläufig festgenommen und zur Kriminalpolizei Böblingen gebracht. Nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen wurde der Tatverdächtige wieder auf freien Fuß gesetzt. Er muss nun mit einer Anzeige wegen exhibitionistischer Handlungen rechnen.

Zeugen und gegebenenfalls weitere Geschädigte werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei unter Telefon (0 70 31) 13-00 in Verbindung zu setzen.

Verwandte Artikel