Unfall auf B 464 mit Verletzten

  • img
    Einen Schwerverletzten hatte der Unfall zur Folge Foto: SDMG

Artikel vom 20. Juli 2020 - 17:48

HOLZGERLINGEN (red). Ein Sachschaden in Höhe von etwa 40.000 Euro und drei Verletzten ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Montag um 15.10 Uhr auf der B464 Holzgerlingen Nord ereignet hat, so die Polizei. Ein 19-jähriger BMW-Fahrer befuhr die Auffahrt und bog an der durch Lichtzeichenanlage geregelten Einmündung nach links auf die B464 in Richtung Böblingen ab. Hier kam es zur Kolission mit einem Seat, welcher von Böblingen in Richtung Reutlingen fuhr. Durch den Zusammenstoß wurden der Fahrer im BMW, seine 15-jährige Beifahrerin und der 80-jährige Seat-Fahrer verletzt und mussten in umliegende Krankenhäuser verbracht werden. Zu der Schwere der Verletzungen können bis zum jetzigen Zeitpunkt keine Angaben gemacht werden. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme war die Fahrbahn in Richtung Reutlingen bis 17.10 Uhr gesperrt. In beiden Richtungen kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Neben der Feuerwehr Holzgerlingen waren zwei Rettungsfahrzeuge und vier Streifenwagen der Polizei im Einsatz. Zum Unfallhergang gaben beide Fahrzeugführer an "Grünlicht" gehabt zu haben, weshalb die Verkehrspolizeiinspektion Stuttgart unter der Telefonnummer 0711/6869230 Zeugen des Unfalles sucht.

Verwandte Artikel