Betrüger ergaunern vierstellige Summe

Artikel vom 07. Juli 2020 - 18:00

WALDENBUCH (red). Eine perfide Masche nutzten noch unbekannte Täter am Montagnachmittag, um eine Seniorin in Waldenbuch um mehrere tausend Euro zu bringen. Gegen 15.40 Uhr suchte einer der beiden Unbekannten die Frau in ihrem Haus in der Marktstraße auf.

Der Täter gab vor, dass er Handwerker sei und Reparaturarbeiten am Haus durchführen würde. Um die Seniorin zu überzeugen, ging er mit ihr ins Dachgeschoss, wo er schließlich vermeintliche Hinweise für undichte Leitungen entdeckte. Daraufhin sollte ein weiterer Kollege zur Unterstützung hinzukommen. Nun erklärte der Handwerker er habe zu wenig Geld, um das notwendige Material zu kaufen.

Die Seniorin legte hierauf eine Mappe mit einer vierstelligen Bargeldsumme auf einen Schrank. Zwischenzeitlich befand sich nun auch der angebliche Kollege im Haus. Während ihr nun erneut im Dachgeschoss die zu reparierende Stelle gezeigt wurde, stahl der zweite Täter das Bargeld aus der Mappe. Anschließend verließen beide Männer das Haus. Als die Frau anschließend nach dem Geld sah, war es verschwunden.

Der Polizeiposten Waldenbuch, Telefon (0 71 57) 52 69 90, bittet um Zeugenhinweise.

Verwandte Artikel