PKW Fahrer zu schnell unterwegs - Fahrzeug kippt zur Seite

Artikel vom 30. Juni 2020 - 20:40

WEIL DER STADT (red) Ein Sachschaden in Höhe von circa 10.000 Euro ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstag gegen 16.00 Uhr auf der Landesstraße 1182 zwischen Hausen und Merklingen ereignet hat, so die Polizei. Ein 26-jähriger Suzuki-Fahrer befuhr die Landesstraße von Hausen kommend in Fahrtrichtung Merklingen. Vor dem Suzuki mussten zwei Fahrzeuge verkehrsbedingt abbremsen. Der Suzuki-Fahrer konnte aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit nicht mehr rechtzeitig bremsen und wich in der Folge nach rechts in die Böschung aus. Das Fahrzeug kippte daraufhin um und kam auf der Fahrerseite zum Liegen. Der Fahrer wurde glücklicherweise nicht verletzt und konnte sich selbstständig aus dem Fahrzeug befreien. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Feuerwehr Weil der Stadt war mit drei Fahrzeugen und 14 Einsatzkräften vor Ort. Das Polizeipräsidium Ludwigsburg hatte zwei Streifenbesatzungen im Einsatz.

Verwandte Artikel