43-Jährige legt sich aggressiv mit Polizisten an

Renitenz endet in Böblinger Gewahrsam

  • img
    Symbolbild: Archiv

Artikel vom 25. Mai 2020 - 14:48

WEIL IM SCHÖNBUCH (red). Mit einer äußerst aggressiven 43-Jährigen bekamen es Beamte des Polizeireviers Böblingen am Sonntag gegen 16.20 Uhr am östlichen Ortsrand von Weil im Schönbuch zu tun. Zunächst war es zwischen der mutmaßlich alkoholisierten Frau und ihrem 46 Jahre alten Lebensgefährten zu Streitigkeiten gekommen. Im Zuge dieser Auseinandersetzung war die Frau dem Mann gegenüber gewalttätig geworden, hatte ihn beleidigt und Gegenstände des Haushalts beschädigt.

Die hinzugerufenen Polizisten wollten sie aufgrund dessen der Wohnung verweisen. Da sie sich nach Polizeiangaben jedoch völlig unkooperativ verhielt und jegliche Maßnahmen verweigerte, sollte die renitente 43-Jährige in Gewahrsam genommen werden. Auf dem Weg zum Streifenwagen sperrte sich die Frau vehement gegen die Polizisten. Sie ließ sich bewusst fallen und versuchte einer Beamtin das Bein zu stellen.

Sie stemmte sich des Weiteren gegen den Streifenwagen und trat einen Polizisten, der dadurch leicht verletzt wurde. Darüber hinaus beleidigte die Frau die Beamten. Die 43-Jährige wurde schlussendlich zum Polizeirevier Böblingen gebracht, wo sie bis am Montagmorgen in der Gewahrsamseinrichtung bleiben musste. Auf die Frau kommt eine Anzeige wegen Sachbeschädigung, Beleidigung, Körperverletzung sowie Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte zu.

Verwandte Artikel