Rauschgift und Pistole gefunden

Diensthund spürt Haschisch in einem Versteck auf

Artikel vom 25. Mai 2020 - 14:18

HERRENBERG (red). Nach einem Streit zwischen jungen Männern am Donnerstag gegen 14 Uhr in der Bahnhofstraße in Herrenberg fand die Polizei Rauschgift und eine Schreckschusswaffe. Dem Einsatz war ein Anruf eines 25-Jährigen vorausgegangen, dass ihm und seinem 23-jährigen Begleiter nach einem Wortwechsel mit zwei jungen Männern eine Schusswaffe vorgezeigt worden wäre. Die Polizeibeamten trafen vor Ort einen 16-Jährigen und dessen 22-jährigen Begleiter sowie zwei weitere, 25 und 22 Jahre alte Männer an. Bei Letzterem fanden sie eine geringe Menge Haschisch und beim Begleiter des 16-Jährigen eine Schreckschusspatrone. Durch einen Diensthund wurde das nähere Areal abgesucht. Hierbei spürte dieser eine durchgeladene Schreckschusspistole, Munition und verkaufsfertig abgepacktes Haschisch in einem Versteck auf. Der 22-Jährige räumte gegenüber den Beamten ein, dass er das Betäubungsmittel von dem 16-Jährigen und seinem Begleiter erworben hatte. Beide sind bereits einschlägig in Erscheinung getreten. Im Rahmen der polizeilichen Ermittlungen wurden die Wohnungen der drei Tatverdächtigen durchsucht. Die Ermittlungen des Polizeireviers Herrenberg dauern noch an.

Verwandte Artikel