Am Böblinger Bahnhof: 39-Jähriger entblößt sich vor Kindern

  • img

Artikel vom 25. Mai 2020 - 12:30

BÖBLINGEN (red). Ein 39 Jahre alter Mann hat am Samstag gegen 15 Uhr auf den Bahnsteig des Böblinger Bahnhofs uriniert und anschließend sein Geschlechtsteil einer Familie gezeigt. Das berichtet die Bundespolizei.

Nach derzeitigem Kenntnisstand befand sich der Mann zunächst an einem Aufzug des Bahnsteigs 2, als er im Beisein mehrerer Reisender wohl begann zu urinieren. Nachdem er seine Notdurft verrichtet hatte, sprach er offenbar eine Mutter in Begleitung ihrer augenscheinlich minderjährigeren Kinder auf dem gegenüberliegenden Bahnsteig an und soll ihnen hierbei sein entblößtes Geschlechtsteil gezeigt haben.

Eine durch Zeugen alarmierte Streife der Landespolizei traf den 39-jährigen Tatverdächtigen noch am Bahnhof an und nahm ihn vorläufig fest. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp zwei Promille. Die Bundespolizei ermittelt nun gegen den in Stuttgart wohnhaften 39-Jährigen wegen des Verdachts der exhibitionistischen Handlung.

Die bislang unbekannte Familie sowie weitere etwaige Geschädigte werden gebeten, sich unter Telefon (07 11) 87 03 50 zu melden.

Verwandte Artikel