Exhibitionist bekommt Pfefferspray ab

Fahndung und Hinweise

Artikel vom 18. Mai 2020 - 16:00

WEIL DER STADT (red). Auf eine wehrhafte 57-Jährige traf ein Exhibitionist am Sonntagmorgen gegen 8.15 Uhr in der Hermann-Schnaufer-Straße in Weil der Stadt. Die Frau war zu Fuß unterwegs und bemerkte den Mann, als sie an der Bundesstraße entlangging. Dort kam ihr der Täter entgegen. Schließlich bog sie in den Sägweg und von dort aus in den Brühlweg ab, der zur Hermann-Schnaufer-Straße führt. Auf Höhe des Spielplatzes überholte sie der Täter. Schließlich ging die 57-Jährige über den Parkplatz eines Einkaufsmarkts und entdeckte den Mann erneut hinter den dort aufgestellten Glascontainern. Als sie sich ihm näherte, entdeckte sie, dass er seine Hose und auch die Unterhose herunter gelassen hatte und wohl onanierte. Er drehte sich hierbei zu seinem Opfer hin und beleidigte die Frau, als sie an ihm vorbeigehen wollte. Hierauf sprühte sie dem Täter Pfefferspray ins Gesicht. Während die Frau weiter in Richtung der Straße "An der Wolldecke" ging, flüchtet der Täter in Richtung der Straße "In den Kräutergärten". Die 57-Jährige alarmierte die Polizei. Durchgeführte Fahndungsmaßnahmen blieben ohne Ergebnis.

Der Mann wird als etwa 40 Jahre alt beschrieben. Er ist etwa 170 Zentimeter groß, schlank und leicht muskulös. Der Mann trug eine schwarze Schildmütze, ein dunkles langärmeliges Oberteil sowie eine dunkle Jogginghose mit geöffneten Schlitzen im Wadenbereich. Er hatte schwarze Trekkingschuhe an. Hinweise, Telefon (0 70 31) 13-00.

Verwandte Artikel