Junges Trio macht Randale

Polizei sucht Zeugen

Artikel vom 11. Mai 2020 - 15:30

WEIL IM SCHÖNBUCH (red). Ein Trio steht im Verdacht am Sonntag gegen 1 Uhr in der Straße "Im Troppel" vor einem Wohnhaus die Heckscheibe eines geparkten Seat eingeschlagen und einen Sachschaden von rund 1000 Euro angerichtet zu haben. Die Polizei ermittelt darüber hinaus gegen den 19-Jährigen und seine beiden 18-jährigen Begleiter wegen versuchter Körperverletzung und Beleidigung. Zudem muss sich der 19-Jährige wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten, da bei ihm in einem mitgeführten Crusher Marihuana-Reste aufgefunden wurden.

Vorausgegangen waren Streitigkeiten zwischen den drei Männern und einem 27-jährigen Bekannten des Fahrzeugbesitzers. Nach bisherigen Erkenntnissen soll das alkoholisierte Trio diesen auf offener Straße angepöbelt haben. Zudem soll einer der beiden 18-Jährigen, der vermeintliche Haupt-Aggressor, den 27-Jährigen beleidigt und versucht haben, ihn mit der Faust zu schlagen. Um eine weitere Eskalation zu vermeiden, begab sich der Angegriffene ins Hausinnere.

Etwa eine halbe Stunde später vernahm der Seat-Besitzer ein Klirren vor dem Haus und stellte kurz darauf fest, dass die Heckscheibe an seinem Fahrzeug eingeschlagen war. Das Trio war nach wie vor vor Ort, erst auf den Hinweis, dass die Polizei hinzugerufen werde, machten sie sich von dannen. Hinzugezogenen Polizeibeamten gelang es schließlich die drei Flüchtenden im Traube-Hübner-Hecker-Weg zu sichten. Auf die Aufforderung, stehen zu bleiben, gab das Trio allerdings Fersengeld. Nach kurzer Verfolgung konnten zwei der drei jungen Männern gestellt und vorläufig festgenommen werden. Der dritte wurde nach weiteren Ermittlungen an seiner Wohnanschrift angetroffen. Zeugen, die das Geschehen beobachtet haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Schönaich, Telefon (0 70 31) 67 70 00, in Verbindung zu setzen.

Verwandte Artikel