Jeder Fünftezu schnell

Polizei kontrolliert auf der A 81

Artikel vom 11. Mai 2020 - 13:18

EHNINGEN/GÄRTRINGEN (red). . Am Freitag zwischen 15 und 20.30 Uhr haben Beamte der Verkehrspolizeiinspektion auf der A 81 zwischen den Anschlussstellen Böblingen/Hulb und Ehingen Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt. Dabei stellten sie laut Pressemitteilung 200 mitunter erhebliche Überschreitungen fest, die für jeden fünften Fahrzeuglenker ein Fahrverbot nach sich ziehen werden. Bei einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 120 km/h war der Schnellste mit 220 km/h unterwegs. Bei einer Geschwindigkeitsmessung an der Anschlussstelle Gärtringen in Richtung Singen stellten die Beamten fünf Überschreitungen fest, die ebenfalls zu einem Fahrverbot führen werden.

Verwandte Artikel