Brand in Dachtel - eine Person bei Löschversuchen verletzt

Artikel vom 06. Mai 2020 - 08:09

DACHTEL (red). Aus noch unbekannter Ursache kam es am Mittwochmorgen in der Keplerstraße in Dachtel zu einem Brand eines Wohnhauses, durch den ein 61 Jahre alter Mann schwer verletzt wurde und ein sechsstelliger Sachschaden entstand, so die Polizei. Gegen 04.30 Uhr hatte der 61-Jährige, der eine Einliegerwohnung in dem betreffenden Haus bewohnt, einen Brand vor seiner Eingangstür bemerkt. Mutmaßlich war zunächst ein Schuppenanbau, der sich vor dem Wohnhaus befindet, in Brand geraten. Der 61-Jährige konnte sich aus seiner Wohnung befreien und die vier weiteren Bewohner, die sich im Haus befanden, auf das Feuer aufmerksam machen. Der 61-Jährige erlitt hierbei und mutmaßlich beim Versuch die Flammen mit einem Gartenschlauch zu löschen schwere Verletzungen. Er wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Die restlichen Bewohner blieben unverletzt. Der Brand griff im weiteren Verlauf auf die Einliegerwohnung über. Diese ist bis auf weiteres nicht bewohnbar. Die Freiwillige Feuerwehr Aidlingen befand sich mit fünf Fahrzeugen und 35 Einsatzkräften vor Ort. Die Feuerwehr hatte den Brand etwa eine halbe Stunde später gelöscht. Die Kriminaltechnik der Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg ist derzeit vor Ort.

Verwandte Artikel