Zu schnell in Kreisverkehr - LKW kippt um

Artikel vom 30. April 2020 - 14:29

GÜLTSTEIN (red). Ein Sachschaden von rund 35.000 Euro ist die Bilanz eines Unfalls, der sich am Donnerstag gegen 08.30 Uhr im Kreisverkehr der Kreisstraßen 1036 und 1039 bei Gültstein ereignete, so die Polizei. Ein 57 Jahre alter LKW-Lenker wollte den Kreisverkehr von der Einsteinstraße kommend befahren und in Richtung Altingen ausfahren. Vermutlich aufgrund unangepasster Geschwindigkeit kippte der LKW, der knapp vier Tonnen Tiefkühlkost geladen hatte, beim Befahren des Kreisverkehrs auf die rechts Seite. Der 57-jährige Fahrer blieb glücklicherweise unverletzt. Während der Unfallaufnahme und der Bergemaßnahmen musste die Kreisstraße 1036 bis gegen 11.00 Uhr gesperrt werden. Eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet. Ausgelaufene Betriebsstoffe wurden durch die Freiwillige Feuerwehr Herrenberg, die mit zehn Einsatzkräften und drei Fahrzeugen vor Ort war, und die Straßenmeisterei Herrenberg beseitigt. Der LKW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Verwandte Artikel