Deckenpfronn: 37-jähriger Fahrer schläft an Tankstelle ein

Atemalkoholtest verläuft positiv

Artikel vom 29. April 2020 - 16:12

DECKENPFRONN (red). Mit der Beschlagnahme seines Führerscheins endete für einen 37-Jährigen am Dienstagabend seine Fahrt mit einem VW. Der Mann fuhr gegen 19.50 Uhr mit seinem PKW auf das Gelände einer Tankstelle in der Nordstraße in Deckenpfronn und stellte es auf einem Parkplatz ab. Bei noch laufendem Motor schlief der Fahrer anschließend jedoch wohl ein. Nachdem mehrere Personen versucht hatten, den 37-Jährigen zu wecken, dieser sich jedoch nicht rührte, wurde der VW mittels einer Palette gesichert. Die Palette wurde vor dem Hinterreifen platziert, um so ein Wegrollen zu verhindern. Zeitgleich alarmierten die Zeugen die Polizei. Auch die eingetroffene Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Herrenberg konnte den Mann zunächst nicht wecken. Zwischenzeitlich wurde auch ein ernst zu nehmendes gesundheitliches Problem nicht mehr ausgeschlossen. Doch dann kam der 37-Jährige wieder zu sich und öffnete das verschlossene Auto. Da nun der Verdacht bestand, der Mann könnte alkoholisiert sein, musste er einen Atemalkoholtest durchführen. Dieser erbrachte ein positives Ergebnis. Es folgten nun eine Blutentnahme sowie die Beschlagnahme seines Führerscheins. Der 37-Jährige muss mit einer Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr rechnen.

Verwandte Artikel