Böblinger Downhill-Strecke verwüstet und Fußgängerbrücke beschädigt

Randalierer zwischen Montagnachmittag und Dienstagabend in Aktion - Jeweils dieselben Täter?

  • img

Zwischen Montagnachmittag und Mittwochmorgen wüteten bislang unbekannte Täter im Bereich eines Fußgängerweges und einer parallel dazu angelegten Downhill-Strecke, die den Röhrer Weg und die Schönbuchstraße in Böblingen verbinden.

Artikel vom 29. April 2020 - 14:48

BÖBLINGEN (red). Wie die Polizei berichtet, sabotierten die Täter zwischen Montag um 16 Uhr und Dienstag um 19.30 Uhr die Downhill-Strecke, indem sie diese mit abgerissenen Ästen blockierten sowie Rampen und aufgestellte Hindernisse zerstörten. Des Weiteren wurden die entlang der Strecke aufgestellten Abfalleimer geleert und die vorhandenen Müllsäcke sowie der Abfall zerstreut. Eine verschlossene Metallbox, in der Werkzeug aufbewahrt wird, brachen die Täter auf. Hierdurch wurde die Truhe derart verbogen, dass sie nun nicht mehr schließt. Entwendet haben sie vermutlich nichts.

In der Nacht zum Mittwoch beschädigten unbekannte Täter zudem die Fußgängerbrücke, die über den Furtbach führt. Eine Seite des Brückengeländers wurde unter Anwendung von massiver Gewalt aus der Verankerung gerissen und verbogen. Diese Geländerseite muss nun vollständig ersetzt werden. Die Brückenstabilität wurde durch die Beschädigung aber nicht beeinträchtigt. Der entstandene Gesamtsachschaden dürfte sich auf rund 3000 Euro belaufen. Möglicherweise kommen dieselben Täter für beide Taten in Frage.

Das Polizeirevier Böblingen, Telefon (0 70 31) 13-25 00, bittet Zeugen, die Hinweise geben können, sich zu melden.

Verwandte Artikel