Fremdes Auto mit einer Toilette verwechselt

Polizei nimmt Betrunkenen fest

Artikel vom 16. April 2020 - 14:06

SCHÖNAICH (red). Am Mittwochabend wurde der Polizei gegen 21.30 Uhr mitgeteilt, dass ein betrunkener Mann in der Waldstraße in Schönaich sein Unwesen treibe. Der Mann sei nackt und habe sich auf dem Parkplatz eines Discounters in ein nicht verschlossenes fremdes Auto gesetzt.

Die hinzugezogenen Beamten ermittelten, dass der 29-Jährige, der augenscheinlich stark betrunken war, in dem geparkten Wagen seine Notdurft verrichtet und den Innenspiegel beschädigt hatte. Zudem soll er beim Aussteigen die Autotür gegen ein neben dem Skoda Octavia geparktes, unbekanntes Fahrzeug gestoßen und zuvor gegen ein ebenfalls noch unbekanntes Fahrzeug getreten haben. Offenbar kam es auf dem Parkplatz auch zu einem verbalen Streit mit zwei Personen. Der 29-Jährige warf zudem vor dem Eingang des Discountes eine Bierflasche auf den Boden, die zu Bruch ging. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte hielt sich der Störenfried außerhalb des betreffenden Fahrzeugs auf dem Parkplatz auf und machte einen verwirrten Eindruck. Darüber hinaus beleidigte er die Beamten und spuckte um sich. Deshalb bekam er eine Spuckschutzhaube über den Kopf gezogen. Anschließend wurde er zum Polizeirevier Böblingen gebracht. Auf der Dienststelle folgte er den Anweisungen nicht und lief mit dem Kopf voraus in Richtung einer Beamtin. Den Angriff konnte sie mit einer Ausweichbewegung abwehren. Der 29-Jährige, der erneut auf dem Boden des Durchsuchungszimmers gespuckt hatte, musste mit enormer Kraftanstrengung fixiert werden. Schlussendlich wurde der 29-Jährige nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen in die Obhut eines Verwandten gegeben. Er muss nun mit einer Anzeige wegen Sachbeschädigung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung rechnen. Obendrein werden Zeugen des Vorfalls und die Besitzer der eventuell beschädigten Fahrzeuge gebeten, sich mit dem Polizeirevier Böblingen, Telefon (0 70 31) 13-25 00, in Verbindung zu setzen.

Im Rahmen der Ermittlungen wurde ebenfalls bekannt, das ein 23-Jähriger, der den Skoda unverschlossen auf den Parkplatz des Discounters abgestellt hatte, wohl unter Drogeneinfluss mit dem Wagen unterwegs war. Nach einem positiven Drogentest musste er sich einer Blutentnahme unterziehen und mit einer Anzeige wegen Fahrens unter Drogeneinfluss rechnen.

Verwandte Artikel