Schwerer Unfall auf dem Feldweg - Rettungshubschrauber im Einsatz

Artikel vom 06. April 2020 - 17:08

RUTESHEIM (red). Bei einem Unfall auf einem Feldweg im Bereich zwischen den Kreisstraße 1082 und 1017, nördlich von Rutesheim wurden zwei 17- und 18-Jährige verletzt. Wie die Polizei mitteilt, waren die beiden mit einem Transport- und Nutzfahrzeug der Marke John Deere, Typ Gator TX, auf einem geschotterten Feldweg unterwegs. Der 17-jährige Jugendliche saß hinter dem Steuer und war vermutlich mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs. Dies führte wohl dazu, dass das Fahrzeug nach links von dem Weg abkam und schließlich in den Entwässerungsgraben parallel des Weges schleuderte, wo es auf die Fahrerseite kippte. Der Fahrer wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Freiwilligen Feuerwehren Rutesheim und Leonberg, die mit insgesamt 14 Einsatzkräften und vier Fahrzeugen ausgerückt waren, befreit werden. Er wurde mit schweren Verletzungen vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Sein ein Jahr älterer Beifahrer wurde ebenfalls verletzt, konnte jedoch selbstständig aus dem landwirtschaftlichen Fahrzeug aussteigen. Auch er wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

Verwandte Artikel