Polizei stellt Machete sicher

Heftiger Streit inFlüchtlingsunterkunft

Artikel vom 16. März 2020 - 14:18

STEINENBRONN (red). Am Sonntag gegen 13 Uhr rückten mehrere Streifenwagenbesatzungen zu einer Flüchtlingsunterkunft in die Stuttgarter Straße in Steinenbronn aus, da eine Bedrohungssituation über Notruf gemeldet worden war. Als die Besatzungen vor Ort eintrafen, hatten sich die Tatverdächtigen bereits aus dem Staub gemacht.

Mutmaßlich war ein zurückliegender Streit ursächlich für die neuerliche Auseinandersetzung gewesen. Es hatten sich am Sonntagmittag wohl etwa sechs Personen in der Unterkunft eingefunden. Diese trafen sich mit fünf Männern im Alter zwischen 19 und 27 Jahren in einem Gemeinschaftsraum. Im Zuge der dann beginnenden Auseinandersetzung schlug ein 19-jähriger Tatverdächtiger zunächst mit einer Machete auf den Tisch im Gemeinschaftsraum und bedrohte die fünf Männer damit. Anschließend verließen die sechs Personen die Unterkunft.

Drei Tatverdächtige, der 19-Jährige sowie ein 21- und ein 22-Jähriger, konnten im Rahmen der polizeilichen Fahndungsmaßnahmen in einem Linienbus festgestellt werden. Der Bus wurde angehalten und die drei Männer vorläufig festgenommen. Der 19-Jährige hatte die Machete noch bei sich. Diese wurde beschlagnahmt. Die drei Männer wurden anschließend zum Polizeirevier Böblingen gebracht. Im weiteren Verlauf wurden alle drei Tatverdächtigen nach Durchführung der notwendigen polizeilichen Maßnahmen auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen dauern an.

Verwandte Artikel