Heftiger Auffahrunfall in Schönaich

Artikel vom 05. März 2020 - 18:14

SCHÖNAICH (red). Vermutlich ungebremst ist der 66-jährige Fahrer eines Opel am Donnerstag gegen 13:50 Uhr an der Kreuzung Bahnhofstraße/Berliner Straße auf den bei Rotlicht stehenden BMW eines 33-Jährigen aufgefahren, so die Polizei. Durch den Aufprall wurde der BMW mehrere Meter nach vorne geschoben. Der 66-Jährige zog sich schwerere Verletzungen zu und konnte sein Fahrzeug nicht selbst verlassen. Er musste von der Feuerwehr Schönaich befreit werden und wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Der Fahrer des BMW kam mit leichten Verletzungen davon. Den an den Fahrzeugen entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 5.000 Euro.

Verwandte Artikel