28-Jähriger niedergeschlagen und beraubt

Raubüberfall im Bereich der Bushaltestelle Wettbachplatz in Sindelfingen - Polizei sucht zwei Täter

  • img

Artikel vom 04. März 2020 - 13:54

SINDELFINGEN (red). Wegen schweren Raubes ermittelt die Kriminalpolizeidirektion des Polizeipräsidiums Ludwigsburg derzeit gegen zwei Unbekannte, die am Dienstag gegen 20.30 Uhr einen 28 Jahre alten Mann im Bereich der Bushaltestelle Wettbachplatz in Sindelfingen überfallen haben.

Nach den derzeitigen Ermittlungen war das 28 Jahre alte Opfer zu Fuß in der Wettbachstraße in Richtung des Kreisverkehrs Calwer/Gartenstraße unterwegs. Dabei habe der Mann Geldscheine gezählt, die er kurz zuvor bei einer Bankfiliale abgehoben hatte. Plötzlich bemerkte er zwei Männer hinter sich. Als er sich auf Höhe der Bushaltestelle befand, habe er einen Schlag mit einem harten Gegenstand auf den Rücken abbekommen. Anschließend gab es ein Gerangel mit den beiden Tätern. Diese schlugen mit den Fäusten und einem Metallpfosten auf den 28-Jährigen ein, bis er zu Boden ging.

Dabei entrissen die Räuber ihrem Opfer den Geldbeutel, in dem sich ein dreistelliger Geldbetrag befand, sowie eine Stofftasche mit Arbeitskleidung. Darauf flüchteten sie zu Fuß in Richtung des Kreisverkehrs. Ein Zeuge, der die Täter davonlaufen sah, alarmierte die Polizei. Das 28 Jahre alte Opfer erlitt Verletzungen und wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Einer der Täter wird als etwa 20 Jahre alt und circa 1,70 Meter groß mit glatten, nach hinten gekämmten Haaren beschrieben. Er trug eine Jeans und eine schwarze Kapuzenjacke. Vom zweiten Täter ist nur bekannt, dass er eine ähnliche Frisur wie sein Komplize haben soll. Die Kriminalpolizei, Telefon (0 70 31) 13-00, sucht dringend Zeugen.

Verwandte Artikel