Am Zebrastreifen: Frau in Ehningen schwer verletzt

53-Jährige am Donnerstagabend in der Ehninger Bahnhofstraße angefahren - Pkw-Fahrer flüchtet

  • img

Artikel vom 28. Februar 2020 - 14:54

EHNINGEN (red). Am Donnerstagabend ist eine 53-Jährige in der Ehninger Bahnhofstraße auf einem Fußgängerüberweg angefahren und schwer verletzt worden. Der Pkw-Fahrer ist flüchtig, die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Laut Polizeibericht hatte die Frau den hell beleuchteten Fußgängerüberweg kurz nach 20 Uhr betreten und wollte die Bahnhofstraße in Richtung eines Einkaufsmarktes überqueren. Als sie sich mittig auf der Straße befand, näherte sich auf der Bahnhofstraße aus Richtung S-Bahnhaltestelle kommend ein Pkw und erfasste die 53-Jährige. Bislang ist laut Polizeibericht bekannt, dass der Pkw die Geschwindigkeit nicht reduzierte und die Frau beim Aufprall über die Motorhaube und wieder auf die Fahrbahn geschleudert worden ist. Dort blieb sie schwer verletzt liegen. Der Pkw soll dann knapp um die Frau herumgefahren und sich stark beschleunigend mit hoher Geschwindigkeit entfernt haben, ohne sich um die Schwerverletzte zu kümmern. Das Fahrzeug soll von der Bahnhofstraße abbiegend in Fahrtrichtung Dagersheim geflüchtet sein. Die Verletzte wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

Der Pkw wird als ein Mercedes, neues C-Klasse Modell, mit schwarzer Farbe und hochpoliertem Lack beschrieben. Das Polizeirevier Böblingen bittet Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang oder dem flüchtigen Fahrer machen können, sich unter telefon (0 70 31) 13-25 00 zu melden.

Verwandte Artikel