Am Stauende aufgefahren

Artikel vom 18. Februar 2020 - 17:30

BÖBLINGEN (red). Drei leicht verletzte Personen und ein Sachschaden von etwa 26 000 Euro sind das Ergebnis eines Unfalls, der sich am Dienstag gegen 9.20 Uhr zwischen den A81-Anschlussstellen Ehningen und Böblingen/Hulb in Fahrtrichtung Stuttgart ereignet hat.

Laut Polizeibericht bemerkte ein 77 Jahre alter Mercedes-Lenker vermutlich zu spät, dass die drei Fahrzeuge vor ihm bis zum Stillstand abbremsen mussten. In der Folge fuhr er auf einen VW auf und schob diesen auf einen Audi und einen Toyota. Die 77 Jahre alte Beifahrerin im Mercedes sowie die Fahrer des VW und des Audi erlitten leichte Verletzungen. Darüber hinaus mussten der Audi, der VW und der Mercedes abgeschleppt werden.

Verwandte Artikel