Gefährliche Abrissarbeiten in Leonberg

Artikel vom 17. Februar 2020 - 16:30

LEONBERG (red). Auf der Baustelle eines ehemaligen Möbelfachgeschäfts in der Leonberger Römerstraße kam es zu einem Unfall im Zusammenhang mit Abrissarbeiten. Wie die Polizei mitteilt, fielen bei den Arbeiten mehrere Metallstäbe auf die Straße und trafen ein vorbei fahrendes Fahrzeug. Der Fahrer hatte großes Glück. Er erlitt nur einen Schock. Andere Passanten hielten sich zum Unfallzeitpunkt nicht auf dem Geh- oder Radweg auf, wo ebenfalls Lebensgefahr bestand, weil die Baustellenabsicherung nicht ausreichend weit genug entfernt von den Abrissarbeiten aufgestellt war. Die Römerstraße war nach dem Unfall kurzzeitig voll gesperrt.