Mercaden: 17-Jähriger verteilt Kopfstöße und Fußtritte

Polizeibekannter Jugendlicher geht auf Sicherheitskräfte und Beamten los

  • img

Artikel vom 13. Februar 2020 - 12:06

BÖBLINGEN (red). Nachdem sich ein 17-jähriger Jugendlicher am Mittwochabend in den Mercaden zunächst mit den Mitarbeitern eines Sicherheitsunternehmens angelegt hatte, leistete er mehrfach Widerstand gegen die eingesetzten Polizeibeamten.

Nach einem Streit zwischen dem 17-Jährigen und dem Personal des Sicherheitsdienstes, hatte der Jugendliche, wie die Polizei berichtet, einem 20 Jahre alten Mitarbeiter zwei Kopfstöße verpasst. Hierauf wurde er durch den Sicherheitsdienst zu Boden gebracht und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Die Polizisten legte dem 17-Jährigen Handschließen an und brachten ihn zum Streifenwagen. Dort begann er sich gegen die polizeilichen Maßnahmen zu wehren und wollte die Flucht ergreifen. Er musste gemeinsam von den beiden Polizisten und einem Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes festgehalten werden, bis eine zweite Streifenwagenbesatzung eingetroffen war.

Da der Jugendliche ständig um sich trat, wurden ihm auch Fußfesseln angelegt. Während des Transports zum und auch auf dem Polizeirevier Böblingen leistete der polizeibekannte 17-Jährige weiterhin Widerstand gegen die Polizisten und beleidigte diese in übelster Weise. Der Jugendliche musste bis Donnerstagmorgen in der Gewahrsamseinrichtung des Polizeireviers bleiben und muss mit einer Anzeige wegen Körperverletzung, tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte und Beleidigung rechnen.

Verwandte Artikel