Weil im Schönbuch: Frau ruft Hitlergruß und randaliert

Polizei sucht nach Zeugen

Artikel vom 03. Februar 2020 - 17:24

WEIL IM SCHÖNBUCH (red). Am Samstag gegen 8.20 Uhr hat eine noch unbekannte Frau in der Tübinger Straße in Weil im Schönbuch randaliert. Die Frau soll laut Polizeibericht zum einen laut den Hitlergruß gerufen und zum anderen versucht haben Verkehrsteilnehmer anzuhalten.

Als eine 33-jährige Autofahrerin ihren Wagen im Bereich einer Gaststätte parkte, trat die Frau gegen das Fahrzeug. Die 33-Jährige ergriff hierauf die Flucht vor der Unbekannten und zog sich in ihr Wohnhaus zurück. Sie konnte anschließend jedoch beobachten, dass die Tatverdächtige Reifen, die ein Anwohner vor der Tür bereitgelegt hatte, auf die Fahrbahn warf. Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer musste anhalten und räumte die Straße anschließend wieder frei.

Die Polizei ermittelt nun wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen, Sachbeschädigung und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr gegen die Frau. Zeugen und der Autofahrer, der die Reifen von der Straße räumte, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Böblingen, zu melden, Telefon (0 70 31) 13 25 00.

Verwandte Artikel