Auffahrunfall wegen roter Ampel auf der B295

  • img

Artikel vom 11. Januar 2020 - 11:29

RENNINGEN (red). Eine leicht verletzte Person und ca. 14.500 Euro Sachschaden sind das Ergebnis eines Verkehrsunfalls, welcher sich am Freitag gegen 14:30 Uhr auf der B 295, Höhe Renningen, ereignete. Wie die Polizei mitteilt, fuhren der 31-jährige Fahrer eines Ford Mondeo, die 29-jährige Fahrerin eines Mercedes und der 73-jährige Fahrer eines Ford S-Max hintereinander die B295 in Fahrtrichtung Weil der Stadt auf dem linken Fahrstreifen. An der Einmündung B295/Leonberger Straße mussten die beiden vorderen Fahrzeug aufgrund der dortigen, rot zeigenden Ampel anhalten. Aus bislang ungeklärter Ursache fuhr der 73-jährige Ford-Fahrer auf den vor ihm stehenden Mercedes auf, welcher wiederum auf den davor befindlichen Ford Mondeo aufgeschoben wurde. Die Fahrerin des Mercedes wurde durch den Unfall leicht verletzt und vorsorglich in ein umliegendes Krankenhaus verbracht. Alle beteiligten Fahrzeuge waren im Anschluss an den Verkehrsunfall nicht mehr fahrbereit bzw. verkehrssicher und mussten abgeschleppt werden.

Verwandte Artikel