Trickdieb luchst 67-jähriger Frau Geld ab

Ablenkungsmanöver mit "Geldprüfmaschine" in Maichingen

  • img

Artikel vom 17. Dezember 2019 - 12:36

MAICHINGEN (red). Wegen Trickdiebstahls ermittelt der Polizeiposten Maichingen derzeit gegen einen 30 Jahre alten Mann, der am Montag gegen 18 Uhr in Maichingen einer 67-jährige Frau mehrere hundert Euro entwenden haben soll.

Über eine Verkaufsplattform im Internet bot der 30-Jährige zunächst ein Smartphone an. Die 67-Jährige und er wurden sich schließlich handelseinig. Die Übergabe der Ware und des Gelds sollte in Maichingen stattfinden. Die 67-Jährige wurde vom Tatverdächtigen in die Schwenninger Straße gelotst. Dort gab der Mann vor, das Geld auf seine Echtheit hin überprüfen zu wollen. Dazu überreichte er der Frau eine "Geldprüfmaschine". Dann flüchtete er plötzlich mitsamt dem Geld in Richtung der Hölderlinstraße. Bei der "Geldprüfmaschine" handelte es sich um einen Schuhkarton, mit dem der Tatverdächtige sein Opfer vermutlich ablenken wollte.

Die 67-Jährige nahm die Verfolgung des 30-Jährigen auf, verlor ihn aber aus den Augen und alarmierte die Polizei. Im Zuge der ersten Ermittlungen ergab sich schnell ein Tatverdacht gegen den 30-Jährigen. Dessen Wohnung und sein Auto wurden noch am Montagabend durchsucht. Den Tatverdächtigen selbst traf die Polizei nicht an. Die Ermittlungen dauern an.

Verwandte Artikel