Mehrer Auffahrunfälle auf der A8

Artikel vom 15. Dezember 2019 - 12:50

RUTESHEIM (red). Am Samstag gegen 10.53 Uhr befuhr der 26-jährige Fahrer eines Audi A4 die Bundesautobahn 8 auf dem linken Fahrstreifen von Stuttgart kommend in Richtung Karlsruhe. Vor dem Audi fuhr ein BMW, der von einem 51-Jährigen gelenkt wurde. Dieser musste , so die Polizei, verkehrsbedingt abbremsen. Der Audi-Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr auf den BMW auf. Im Anschluss folgte ein weiterer BMW, der von 19-Jährigen gelenkt wurde. Dieser versuchte noch durch Ausweichen nach rechts eine Kollision mit dem vorausfahrenden Audi zu vermeiden. Es kam dennoch zum Zusammenstoß. Im Anschluss kam es noch zu einer weiteren Kollision zwischen einem Mercedes-Benz eines 24-Jährigen und einem VW Golf eines 53-Jährigen. Der 26-Jährige Audi-Fahrer und eine 46-jährige Mitfahrerin im VW Golf wurden leicht verletzt. Sowohl der Audi als auch einer der beiden BMW waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf 26.000 Euro. An einem der Fahrzeuge liefen Betriebsflüssigkeiten aus. Die Feuerwehr Leonberg war mit drei Fahrzeugen und acht Einsatzkräften vor Ort. Die Autobahnmeisterei war ebenfalls zur Unterstützung mit mobilen Absperrwänden im Einsatz, um die Unfallstelle abzusichern und um mit der Feuerwehr Leonberg auslaufende Betriebsflüssigkeiten zu binden. Das Polizeipräsidium Ludwigsburg hatte zwei Streifenbesatzungen der Verkehrspolizeidirektion eingesetzt.

Verwandte Artikel