Stoppschild missachtet

Unfall auf der alten B14

Artikel vom 03. Dezember 2019 - 18:24

BÖBLINGEN (red). Drei Leichtverletzte und ein Sachschaden von etwa 18 000 Euro forderte ein Verkehrsunfall, der sich am Dienstag gegen 7.10 Uhr auf Höhe der Autobahnanschlussstelle Sindelfingen-Ost ereignet hat.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei war eine 58-jährige Ford-Lenkerin auf der alten B14 (Kreisstraße 1055) von Stuttgart in Richtung Böblingen unterwegs. Zeitgleich näherte sich von der Mahdentalstraße von rechts ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker. Im Kreuzungsbereich überfuhr der Unbekannte laut Polizeibericht eine Stoppstelle, ohne auf den bevorrechtigen Verkehr zu achten. Um einen Zusammenstoß mit dem unbekannten Fahrzeug zu vermeiden, musste die Ford-Lenkerin ausweichen. Hierdurch geriet sie ins Schleudern und stieß mit einer entgegenkommenden 40-jährigen Nissan-Fahrerin zusammen. Beide Fahrerinnen sowie eine 24-jährige Ford-Beifahrerin zogen sich durch den Unfall leichte Verletzungen zu. Der unbekannte Fahrzeuglenker, der am Steuer eines Pkw saß, machte sich aus dem Staub. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei unter Telefon (0 70 31) 13-25 00 zu melden.

Verwandte Artikel