Brand im Dachgeschoss eines leer stehenden Gebäudes fordert die Feuerwehr

Artikel vom 21. November 2019 - 23:07

SINDELFINGEN (red).  Um 20:22 wurde die Feuerwehr Sindelfingen in die Halde zu einem Brand im Dachgeschoss alarmiert. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war eine Rauchentwicklung aus dem Dachgeschoss eines Endreihenhauses zuerkennen. In der Zwischendecke des Dachgeschoss war ein Brand ausgebrochen. Ein Nachbar hatte bereits erste Löschversuche mit einem Feuerlöscher getätigt, so die Feuerwehr. Die Zwischendecke wurde durch die Einsatzkräfte unter Atemschutz mit Motorsägen geöffnet und abgelöscht. Insgesamt brannte es auf einer Fläche von ca. 5x2m. Durch das schnelle Eingreifen und das Öffnen der Decke konnte eine Brandausbreitung auf den Dachstuhl verhindert werden. Glücklicherweise gab es keine Verletzten, da das Haus aufgrund der Umbauarbeiten leer steht. Die Rauchentwicklung zog im Dachgeschossbereich ins Nachbargebäude. Hier konnte die Feuerwehr die Bewohnerin rechtzeitig in Sicherheit bringen. Die Feuerwehr Sindelfingen war insgesamt mit 10 Fahrzeugen und 46 Kräften im Einsatz. Der Rettungsdienst und der DRK Ortsverein war ebenfalls mit je 5 Kräften und die Polizei mit 4 Mann. Über Schadenshöhe liegen aktuell keine Informationen vor.

Verwandte Artikel