Kopfstoß gegen Polizisten

Artikel vom 21. November 2019 - 14:24

BÖBLINGEN (red). Vermutlich aufgrund von Beziehungsstreitigkeiten kam es am Donnerstagmorgen in der Liesel-Bach-Straße zu einer Auseinandersetzung, bei der eine 24-Jährige durch ihren 26-jährigen Ex-Freund in der gemeinsamen Wohnung attackiert wurde.

Wie die Polizei mitteilt, hatte sich die 24-Jährige zusammen mit ihrer 44 Jahre alten Mutter in der Wohnung aufgehalten. Gegen 5.30 Uhr kehrte der vermutlich alkoholisierte Ex-Freund in die Wohnung zurück. Dort soll er die 24-Jährige anschließend geschlagen und beleidigt haben. Nachdem er auch die Mutter bedrohte und beleidigte, haben die Frauen die Polizei alarmiert.

Die Beamten sprachen dem ihrer Beschreibung nach "höchst aggressiven" Mann mehrfach einen Platzverweis aus. Da der 26-Jährige diesem nicht nachkam und sich weiterhin aggressiv verhielt, legten ihm die Polizeibeamten Handschließen an, um ihn in Gewahrsam zu nehmen. Auf dem Weg zum Polizeifahrzeug wehrte sich der Mann und versuchte sich loszureißen. Vor dem Wohnhaus musste der Widersacher zu Boden gebracht werden. Hierbei setzte der Mann zu einem Kopfstoß an und traf mit dem Hinterkopf das Gesicht eines Polizeibeamten. Der Beamte wurde durch den Stoß leicht verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Er konnte seinen Dienst nicht mehr fortsetzen.

Der 26-Jährige wurde letztendlich am Boden fixiert und zum Polizeirevier Böblingen gebracht. Er wird sich nun wegen Körperverletzung, Beleidigung und den tätlichen Angriff gegen Vollstreckungsbeamte verantworten müssen.

Verwandte Artikel