Leonberg: Opel gerät in Brand

Artikel vom 10. November 2019 - 16:00

LEONBERG (red). Am Freitag gegen 19 Uhr geriet auf der Autobahn 8 zwischen dem Autobahndreieck Leonberg und dem Autobahnkreuz Stuttgart ein Opel Meriva in Brand.

Wie die Polizei berichtet, fing das Fahrzeug im Bereich des Motors an zu brennen. Dem 55-jährigen Fahrer gelang es, das Fahrzeug in einer Betriebsumfahrt abzustellen. Das Fahrzeug brannte trotz des schnellen Eingreifens der Feuerwehr komplett aus und es wurden Teile der Fahrbahndecke beschädigt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 15 000 Euro an Fahrzeug und Fahrbahn. Personen kamen keine zu Schaden. Die Bergungs- und Aufräumarbeiten wurden durch Kräfte des Technischen Hilfswerkes und der Autobahnmeisterei abgesichert. Die Feuerwehr war ebenfalls vor Ort.

Verwandte Artikel