Alkoholisierter PKW Lenker ignoriert Anhaltezeichen der Polizei

  • img

Artikel vom 09. November 2019 - 10:25

GÄUFELDEN (red). Ein Audi befuhr am Samstag gegen 00.15 Uhr die Anschlussstelle zur L1184 bei Gäufelden-Nebringen aus Richtung Rottenburg kommend und sollte durch eine Polizeistreife einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Wie die Polizei mitteilt, ignorierte der 25-jährige Fahrer das Anhaltesignal und beschleunigte auf deutlich über 100 km/h. Er fuhr über die Altinger Straße und bog nach rechts in die Herrenberger Straße ab. Dort wollte er das Fahrzeug abstellen. Der Fahrer des Streifenfahrzeugs wollte dieses links hinter dem Audi parken, als aus dem noch rollenden Fluchtfahrzeug plötzlich drei Personen sprangen. Der Fahrer prallte gegen den Streifenwagen und setzte seine Flucht anschließend zu Fuß fort. Nach einer kurzen Verfolgung durch die beiden Polizeibeamten konnte der 25-Jährige überwältigt und vorläufig festgenommen werden. Er wurde durch den Zusammenprall mit dem Streifenfahrzeug nicht verletzt. Die Beamten stellten bei ihm Anzeichen von Alkohol- und Betäubungsmitteleinwirkung fest und veranlassten eine Blutentnahme. Am Fahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von etwa 1.500 Euro. Die beiden weiteren geflüchteten Personen kamen später wieder zum Fahrzeug zurück. Bei der Durchsuchung des Audi konnte eine geringe Menge Betäubungsmittel sichergestellt werden.

Verwandte Artikel