Staubsauger fängt Feuer und verursacht Brand

20 000 Euro Sachschaden in der Breslauer Straße in Sindelfingen

Artikel vom 28. Oktober 2019 - 12:42

SINDELFINGEN (red). Einen Kurzschluss in einem Staubsauger hat die Polizei als Ursache für einen Brand am Sonntag auf dem Balkon eines Mehrfamilienhauses am Goldberg in Sindelfingen ermittelt.

Kurz vor 21.30 Uhr wurde der integrierten Leitstelle des Landkreises Böblingen ein Wohnungsbrand in der Breslauer Straße 19 gemeldet. Feuerwehr und Polizei machten ein Feuer auf dem Balkon einer Wohnung im ersten Obergeschoss aus. Die Feuerwehr Sindelfingen, die mit acht Fahrzeugen und 32 Einsatzkräften vor Ort war, musste die Tür der betreffenden Wohnung gewaltsam öffnen, da der Wohnungsinhaber nicht da war. Aus einer Wohnung im zweiten Obergeschoss retteten die Einsatzkräfte eine 76-jährige bettlägerige Frau. Alle anderen anwesenden Bewohner des dreistöckigen Mehrparteienhauses mit insgesamt elf Bewohnern hatten ihre Wohnungen bereits verlassen.

Nach bisherigen Erkenntnissen wurde niemand verletzt. Durch das Feuer wurden die Fassade des Gebäudes und die Balkontüre der betreffenden Wohnung in Mitleidenschaft gezogen. Der Schaden beläuft sich auf 20 000 Euro. Nach Abschluss von Belüftungsmaßnahmen konnten alle Bewohner wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Der Rettungsdienst hatte sieben Fahrzeuge und 17 Einsatzkräfte eingesetzt. Das Polizeipräsidium Ludwigsburg war mit sieben Streifenbesatzungen vor Ort. Auf dem Balkon entdeckten die Ermittler einen Staubsauger, der zum Laden in eine Steckdose eingesteckt war. Da es zu regnen begann, kam es vermutlich zu einem Kurzschluss, in dessen Folge der Staubsauger Feuer fing und weitere Gegenstände auf dem Balkon in Brand setzte.

Verwandte Artikel