Renningen: Tanklaster verliert Heizöl

Langwierige Reinigungsmaßnahmen

Artikel vom 23. Oktober 2019 - 14:01

RENNINGEN (red). Der Fahrer eines Tanklastzuges, der am frühen Mittwochmorgen auf der A8 zwischen dem Autobahndreieck Karlsruhe und der Raststätte Pforzheim unterwegs war, verlor größere Mengen Dieselkraftstoff und löste dadurch umfangreiche Absperr- und Reinigungsmaßnahmen aus. Der Fahrer ist an der Anschlussstelle Leonberg-West von der Autobahn abgefahren. In der Folge verlor er an Steigungsstrecken der B 295 zwischen der Anschlussstelle und Renningen erneut größere Mengen Diesel. Die Autobahnanschlussstelle und die Bundesstraße in Richtung Renningen mussten daraufhin gesperrt werden. Nachdem der Fahrer seinen Tanklastzug bei Renningen angehalten hatte, stellten Polizeibeamte als Ursache des Ladungsverlustes einen nicht ordnungsgemäß verschlossenen Domdeckel am Tank fest.

Für die umfangreichen Reinigungsarbeiten durch Straßenmeisterei und Feuerwehr waren ebenso umfangreiche Verkehrslenkungsmaßnahmen der Polizei erforderlich. Derzeit ist der rechte Fahrstreifen der B 295 Richtung Renningen im Bereich der betroffenen Flächen nach wie vor gesperrt. Möglicherweise muss die Fahrbahndecke der stark betroffenen Bereiche auch abgefräst werden. Im Bereich der Autobahnanschlussstelle Leonberg-West ist Dieselkraftstoff auch in ein Regenrückhaltebecken gelangt. Auf Anordnung des Wasserwirtschaftsamtes im Landratsamt Böblingen wird die Oberfläche des Beckens abgesaugt und der Kanal durchgespült.

Verwandte Artikel