17-Jähriger von Gruppe beraubt

Vorfall am Montagnachmittag in der Wilhelmstraße in Böblingen

  • img

Artikel vom 22. Oktober 2019 - 16:24

BÖBLINGEN (red). Die Kriminalpolizei ermittelt derzeit gegen mehrere noch unbekannte Täter, die am Montag gegen 15.20 Uhr in der Wilhelmstraße einen 17-Jährigen beraubt haben.

Wie die Polizei berichtet, befand sich das Opfer zu Fuß auf dem Weg in Richtung Bahnhof, als der Jugendliche von einer fünf- bis sechsköpfigen Gruppe junger Männer aufgehalten wurde. Zwei der Unbekannten packten ihn und ein weiterer verpasste ihm einen Schlag gegen den Oberkörper. Kurzzeitig konnte sich der Jugendliche befreien. Er wurde dann jedoch erneut von einem der Täter gepackt. Zeitgleich entriss dieser ihm das Handy, das er in der Hand hielt. Unter der Handyhülle befand sich ein Geldschein, den der Täter entnahm und einsteckte. In diesem Moment griff der Teenager nach seinem Handy und konnte es wieder an sich nehmen. Anschließend flüchtete er in Richtung der Mercaden.

Bei dem Haupttäter soll es sich um einen 18 bis 19 Jahre alten, etwa 185 Zentimeter großen Mann mit asiatischem Aussehen handeln. Er soll pummelig sein und schwarze Haare haben, die zur "Igel-Frisur" gestylt waren. Der Mann war mit einem weißen Kapuzenpullover, einer schwarzen Jogginghose und weißen Sportschuhen bekleidet. Zeugen, werden gebeten, sich unter Telefon (0 70 31) 13-00 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Verwandte Artikel