Vergessener Topf löst Einsatz aus

Feuerwehr schaltet Herd aus

Artikel vom 18. Oktober 2019 - 17:30

BÖBLINGEN (red). Angebranntes Essen sorgte dafür, dass am Donnerstag gegen 17.30 Uhr in der Freiburger Allee in Böblingen ein Rauchmelder auslöste. Nachdem ein Anwohner das Signal und den Brandgeruch wahrgenommen hatte, alarmierte er die Feuerwehr. Acht Einsatzkräfte rückten mit zwei Fahrzeugen aus.

Die Feuerwehrleute öffneten in dem Mehrfamilienhaus die betreffende Wohnung und nahmen einen Topf von der eingeschalteten Herdplatte. Während des Einsatzes kehrte die 60 Jahre alte Bewohnerin, die beim Verlassen der Wohnung den Topf mutmaßlich vergessen hatte, zurück. Nach Ausschalten des Herdes und Durchführung von Belüftungsmaßnahmen rückten die Einsatzkräfte der Feuerwehr wieder ab. Es entstand weder Personen- noch Sachschaden.

Verwandte Artikel