Heißes Öl gerät in Brand

Im Mehrfamilienhaus

Artikel vom 14. Oktober 2019 - 17:18

BÖBLINGEN (red). Weil heißes Öl auf dem Herd vergessen wurde, ist es am Sonntag gegen 8.10 Uhr zu einem Feuerwehreinsatz in der Furtwanger Straße in Böblingen gekommen. Die Freiwillige Feuerwehr Böblingen war mit sieben Fahrzeugen und 35 Wehrleuten im Einsatz.

Nach derzeitigen Erkenntnissen wollte in der Wohnung in einem Mehrfamilienhaus ein 35 Jahre alter Mann in der Küche Essen zubereiten. Während die heiße Pfanne auf dem Herd stand, begab sich der Mann ins Wohnzimmer und schlief dort auf der Couch ein. Währenddessen fing das Öl in der Pfanne an zu brennen.

Eine 29-jährige Bewohnerin, die mit fünf Kindern zwischen zwei und zehn Jahren in der Wohnung schlief, wachte vom Rauchgeruch auf. Mit Wasser versuchte sie daraufhin den Brand zu löschen. Dies führte allerdings zu einer Stichflamme, sodass das Feuer auf die Dunstabzugshaube übergriff. Nachbarn versuchten ebenfalls noch mithilfe eines Feuerlöschers den Brand zu löschen. Als dies misslang, verließen die Personen der betreffenden Wohnung sowie die Ersthelfer das Wohnhaus.

Die Einsatzkräfte konnten den Brand schließlich löschen und führten noch Belüftungsmaßnahmen durch. Die Bewohnerin wurde mit den fünf Kindern und drei weiteren Nachbarn vorsorglich in Krankenhäuser gebracht. Nach jetzigem Kenntnisstand blieben alle unverletzt.

Aufgrund der starken Rauchentwicklung ist die Wohnung vorübergehend nicht bewohnbar. Die Bewohner kamen bei Verwandten unter. Der Sachschaden wurde auf etwa 5000 Euro geschätzt.

Verwandte Artikel