Herrenberg: Rote Ampel nicht beachtet

65-Jähriger wird schwer verletzt

Artikel vom 27. September 2019 - 15:36

HERRENBERG (red). Am Donnerstag gegen 16 Uhr, befuhr ein 24-jähriger Fahrer eines Gefahrguttransports die ehemalige Bundesstraße 28, heute Landstraße 1362, von Jettingen kommend in Fahrtrichtung Herrenberg. An der Einmündung in Richtung Herrenberg, Nagolder Straße, übersieht der Lkw-Fahrer, dass seine Ampel auf 'rot' steht. In der Folgezeit fährt ein 65-jähriger Mann mit seinem Smart ordnungsgemäß bei 'grün' in die Einmündung ein und wird seitlich vom Unfallverursacher erfasst. Hierbei wurde der Fahrer des Smarts schwerverletzt, weshalb er in eine naheliegende Klinik gebracht werden musste. Der mit Kohlenstoffdioxid beladene Lastkraftwagen wurde an der Fahrzeugfront beschädigt, der Auflieger blieb unversehrt. Der entstandene Sachschaden wird hier auf etwa 20 000 Euro geschätzt. Der Smart war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Schadenshöhe beläuft sich hier auf etwa 10 000 Euro. Die Unfallstelle war für etwa 30 Minuten voll gesperrt. Danach wurde der Verkehr an den beteiligten Fahrzeugen vorbeigeführt. Am Unfallort waren neben vier Streifenwagen der Polizei noch zwei Rettungswagen und die Feuerwehr Herrenberg mit vier Fahrzeugen und 13 Mann.

Verwandte Artikel