Wohnungsbrand in Steinenbronn

Sachschaden von 70 000 Euro

Artikel vom 20. September 2019 - 17:18

STEINENBRONN (red). Am Freitag gegen 14.35 Uhr kam es in einer Wohnung in der Kegelsklingstraße in Steinenbronn zu einem Brand aus bislang noch ungeklärter Ursache. Laut Polizei befand sich eine 35-jährige Bewohnerin mit ihren beiden Kleinkindern im Schlafzimmer, als sie einen lauten Knall vernahm. Im Flur sah sie einen kleinen brennenden Gegenstand auf dem Boden, als ein weiterer Knall aus der Küche ertönte. Aufgrund der starken Rauchentwicklung begab sie sich mit den Kindern nach draußen. Der Brand wurde durch die eingesetzten Freiwilligen Feuerwehren aus Steinenbronn, Waldenbuch und Schönaich gelöscht, die mit acht Fahrzeugen und 35 Einsatzkräften vor Ort waren. Die Wohnung ist bis auf weiteres nicht bewohnbar. Eine erste Schätzung des Sachschadens geht von mindesten 70 000 Euro aus. Die Frau kam ihren Kindern bei Verwandten unter.

Verwandte Artikel