Unfall in Herrenberg: 55 000 Euro Blechschaden

  • img
    Rot übersehen: hoher Sachschaden bei der Herrenberger Anschlussstelle zur A 81 Foto: SDMG

Artikel vom 08. Juli 2019 - 16:42

HERRENBERG (red). Weil eine 57-Jährige auf ihrer Fahrt nach Tübingen laut Polizeibericht eine rote Ampel missachtete, ereignete sich am Montag gegen 10.20 Uhr ein Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 296 im Kreuzungsbereich mit der Autobahnanschlussstelle Herrenberg.

Die Fahrerin des Mercedes stieß mit einem VW zusammen, dessen 49 Jahre alter Fahrer von der A 81 nach links Richtung Herrenberg abbiegen wollte. Durch den Zusammenstoß wurde der VW abgewiesen und prallte noch gegen einen Hyundai, der im Gegenverkehr stand. Die Mercedes-Fahrerin und der VW-Lenker wurden leicht verletzt und vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Der Gesamtschaden wird auf 55 000 Euro geschätzt. Während der Bergungsarbeiten war die Bundesstraße für 30 Minuten voll gesperrt. Anschließend wurde eine Spur für den Verkehr freigegeben. Nach Reinigungsarbeiten durch die Straßenmeisterei wurde die Fahrbahn um 12.50 Uhr wieder freigegeben.

Verwandte Artikel