Gärtringen: Betrunkener baut Unfall und flüchtet zu Fuß

Polizei sucht Zeugen

  • img

Artikel vom 21. Mai 2019 - 11:06

GÄRTRINGEN (red). Mit einem Unfall endete die Fahrt eines 47-jährigen, mutmaßlich alkoholisierten Audi-Fahrers, der am Montag gegen 16.40 Uhr in der Böblinger Straße in Gärtringen in Fahrrichtung Ortsmitte unterwegs war.

Beim Versuch, den Kreisverkehr an der Ecke Böblinger Straße und Stuttgarter Straße zu durchfahren, kam er von der Fahrbahn ab, überquerte einen Gehweg und kollidierte mit einem Bauzaun. Trotz platter Reifen und aufgerissenem Unterboden setzte er seine Fahrt fort. Nachdem er sich den Weg über einen Grünstreifen auf die Robert-Bosch-Straße bahnte und erneut versuchte den Kreisverkehr zu passieren, krachte der Audi gegen ein Verkehrszeichen. Daraufhin floh der 47-Jährige zu Fuß von der Unfallstelle.

Aufmerksame Verkehrsteilnehmer beobachteten den Unfall und verständigten die Polizei. Die Beamten des Polizeireviers Herrenberg nahmen den Flüchtigen bei der nahegelegenen Go-Kart-Bahn vorläufig fest. Um ausgelaufene Betriebsstoffe zu binden, befand sich die Freiwillige Feuerwehr Gärtringen im Einsatz. Da ein Atemalkoholtest nicht möglich war, musste sich der 47-Jährige einer Blutentnahme unterziehen. Diese setzten die Beamten unter Zwang durch, da sich der Mann vehement dagegen wehrte. Auch sein Führerschein beschlagnahmt. Der 47-Jährige wurde in Gewahrsam genommen und verbrachte den Abend im Polizeirevier Herrenberg.

Zeugen, insbesondere eine Person, die mit einem Kleinbus unterwegs gewesen sein und dem Audi-Fahrer den Fahrzeugschlüssel abgenommen haben soll, werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Herrenberg, (0 70 32) 2708-0, in Verbindung zu setzen.

Verwandte Artikel