Nufringen: Nach Zigarette gebückt und Unfall gebaut

Artikel vom 02. Mai 2019 - 13:48

NUFRINGEN (red). Weil er sich während der Fahrt nach einer heruntergefallenen Zigarette gebückt hat, verursachte ein alkoholisierter VW-Fahrer am Mittwoch auf der B 14 zwischen Nufringen und Gärtringen einen Unfall.

Gegen 19 Uhr war der 48-jährige VW-Fahrer in Richtung Gärtringen unterwegs, als er laut Polizeibericht nach links von der Fahrbahn abkam und seitlich den Mercedes einer entgegenkommenden 66-Jährigen streifte. Durch herumfliegende Fahrzeugteile wurde außerdem der Suzuki einer nachfolgenden 31-Jährigen beschädigt. Während der Unfallaufnahme bemerkten die eingesetzten Polizeibeamten Alkoholgeruch bei dem 48-Jährigen. Nach einem Atemalkoholtest musste er sich einer Blutentnahme unterziehen und sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Der entstandene Sachschaden dürfte sich auf einen vierstelligen Betrag belaufen.

Verwandte Artikel