Aggressiver 34-Jähriger legt sich mit der Polizei an

Randalierer ist nur mit Handschließen zu bändigen

  • img
    Symbolbild: Archiv

Artikel vom 30. April 2019 - 13:24

SINDELFINGEN (red). Gleich mit mehreren Personen suchte ein 34 Jahre alter Mann am Montag gegen 19.30 Uhr in Sindelfingen Streit. Zunächst befand er sich in einem Imbiss in der Mercedesstraße und rauchte dort trotz Verbots. Ein Gast alarmierte hierauf die Polizei. Als die Beamten vor Ort eintrafen, befand sich die Person bereits in einem benachbarten Einkaufsmarkt. In der Obst- und Gemüseabteilung hatte er Waren zerquetscht. Darüber hinaus hatte er Waren gestohlen beziehungsweise im Bereich des Markts gegessen, ohne sie zu bezahlen, und sogar einen Kunden angegriffen, der jedoch glücklicherweise nicht verletzt worden war.

Die Polizeibeamten forderten den 31-Jährigen, der sich noch am Bäckereitresen aufhielt, auf, seine Jacke zu öffnen und sich auszuweisen. Hierbei kam eine Packung Würste zum Vorschein, die er mutmaßlich in dem Markt gestohlen hatte. Da er vorgab, keine Ausweispapiere bei sich zu haben, sollte der Mann durchsucht werden.

Im weiteren Verlauf steigerte sich seine Aggressivität. Mehrmals näherte er sich einer Polizistin, obwohl er aufgefordert wurde, Abstand zu halten. Schließlich mussten dem 34-Jährigen Handschließen angelegt werden. Bei seiner Durchsuchung stellte ein Polizist eine gebrauchte Spritze in einer der Hosentaschen fest, die sichergestellt wurde.

Währenddessen begann der Mann, herumzuspucken, so dass ihm ein Mundschutz angelegt werden musste. Im Streifenwagen, mit dem er anschließend zum Polizeirevier Sindelfingen gebracht wurde, beleidigte er die Polizisten und drohte ihnen. Gegen seine Ingewahrsamnahme wehrte sich der Tatverdächtige und musste in die Gewahrsamseinrichtung getragen werden, da er sich weigerte zu laufen. Im Innern des Polizeireviers bewarf er darüber hinaus einen Beamten mit einem blutverschmierten Taschentuch, das er aus seiner Unterhosen gezogen hatte.

Die Polizisten alarmierten im Zuge dessen einen Rettungswagen, der den mutmaßlich drogenabhängigen Mann unter Polizeibegleitung in eine psychiatrische Einrichtung brachte. "Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen einer Reihe verschiedener Straftaten", schreibt die Polizei.

Verwandte Artikel